Tag Archive: reallife

DEL Finaltagebuch Teil 2 – Playoff-Sonne

Merkwürdiger Titel für ein Finaltagebuch, gebe ich zu. Aber es ist doch durchaus mal erwähnenswert, immerhin scheint die Playoff-Sonne auch für die Eisbären ein wichtiger Bestandteil zu sein.

In den vergangenen Playoff-Tagen waren wir wie auch die Eisbären eigentlich ganz gut versorgt von Playoff-Sonnenlicht, zumindest wenn ich mich zuletzt zur Qualle begeben habe, durfte ich mich strahlenden Sonnenscheins erfreuen und auch in Düsseldorf gab es meist gutes Wetter, wie die Tweets der Eisbären zeigen.

http://twitter.com/#!/Eisbaeren_B/status/55946218517438464
http://twitter.com/#!/Eisbaeren_B/status/57113706173169666
http://twitter.com/#!/Eisbaeren_B/status/57756198438567936
http://twitter.com/#!/Eisbaeren_B/status/58067643533504512

Jetzt gerade macht die Playoff-Sonne allerdings mal so richtig Pause. Ich höre aus anderen Teilen der Republik Worte wie „Schäfchenwolken“ und so, das kann man von Berlin nun allerdings gar nicht behaupten. Stark bewölkt, verregnet, unendlich kalt, so muss man das Wetter im Moment beschreiben.

Für Freitag, sprich morgen, der Tag an dem das erste Finalspiel zwischen Wolfsburg und den Eisbären stattfinden wird, sagen die Wetterfrösche übrigens im Moment leichte Bewölkung voraus bei ca. 11° C und einer Regenwahrscheinlichkeit von nur 10%. Das klingt doch nach Playoff-Sonne für die Eisbären. Wie das Wetter dann am Sonntag in Berlin wird, ist noch nicht wirklich genau vorherzusagen, da ist sicherlich noch einiges in Bewegung. Im Moment geht man von wolkigem Wetter – zum Abend auflockernd – bei 17° C Höchsttemperatur und 20% Regenrisiko aus. Ich finde, da geht noch was. Liebe Playoff-Sonne, gib dir doch bisschen Mühe, am Sonntag schon am Nachmittag knallig über der Qualle zu stehen. 😉

Und nun Beweisfoto Nummer 2 von Tag 2:

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge:

DEL Finaltagebuch Teil 1 – Der Einzug ins Finale

Jaha, das war schon was. Das Halbfinale zwischen den DEG Metro Stars aus Düsseldorf und dem EHC Eisbären Berlin – die von mir favorisierte Mannschaft. Wer die DEL Regelungen nicht kennt, kurzer Abriss: Wir befinden uns nach einer langen, regulären Saison in den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft im Eishockey. Diese werden ab dem Viertelfinale in einer sogenannten Best-of-5-Serie ausgetragen, das heißt, eine Mannschaft muss mindestens 3 von maximal 5 Spielen gewinnen, um eine Runde weiter zu kommen. Düsseldorf (als Tabellenzweiter in die Playoffs gegangen und damit mit Heimvorteil vor den Eisbären, die auf Platz 3 die reguläre Saison beendeten) und Berlin standen sich nun im Halbfinale gegenüber. Während Düsseldorf bereits zwei Spiele für sich entschieden hatte, gelang es den Eisbären in einem hart umkämpften und ebenso aufregenden Spiel am Sonntag der Ausgleich in der Best-of-5-Serie auf 2:2, das heißt, es musste ein alles entscheidendes fünftes Spiel geben – in Düsseldorf. Eben dieses fand nun gestern statt, über Vorzeichen möchte ich gar nicht viel sagen, außer dass die bereits vorangegangenen beiden Spiele in Düsseldorf teilweise unglücklich verloren wurden. Es hieß nun also Daumen drücken und… nicht rasieren.

Genau, richtig gelesen. Aberglaube FTW! sag ich nur. Wenn ich mal kurz Revue passieren lassen darf: Das letzte mal habe ich mich vergangenen Donnerstag rasiert. Eisbären-Fans erinnern sich: Spiel #3 in Düsseldorf ging noch am selben Tag mit 2:4 verloren. Jetzt, wo ich mit immer länger werdendem Bart herum laufe kommen die Eisbären immerhin wieder auf zwei Siege in zwei Spielen: 4:3 nach Verlängerung am Sonntag sowie 3:1 in Düsseldorf gestern. Ganz klar: Wer rasiert, verliert.
Und noch klarer: Jetzt im Finale möchte ich nicht Schuld daran sein, dass die Eisbären nicht Meister werden. Ich werde also wenigstens bis Freitag den Rasierer nicht anrühren (erstes Finalspiel in Wolfsburg). Gewinnen die Eisbären dieses Spiel, bleibt der Rasierer auch bis Sonntag unangetastet (zweites Spiel in Berlin – ich bin übrigens in der Qualle live dabei). Geht auch dieses Spiel an die Eisbären, dann also auch bis kommende Woche Dienstag nicht und so weiter und so fort. Bis die Eisbären einmal verloren haben. Dann kann ich den Bart auch los werden, was solls…

Ach, nur so zum Beweis ein Foto von heute:

Ansonsten gilt es, den Eisbären am Freitag die Daumen zu drücken. Sky überträgt und auch in der Qualle wird man sich das Spiel auf Leinwand ansehen können. Meine Schwester überlegt wohl ernsthaft, nach Wolfsburg zu fahren (ich weiß gar nicht, ob schon zu Spiel #1 oder zu Spiel #3). Ich jedenfalls Wünsche mir viel Torjubel für die Berliner, wenig Strafzeiten und wenn die Eisbären dann mal ein Powerplay spielen dürfen, dass sie es auch nutzen. Da hapert’s nämlich meiner Meinung nach gerade ganz besonders gewaltig. Immerhin gab es im gestrigen Halbfinalspiel mal wieder ein Powerplay-Tor zu bejubeln.

Auf geht’s, Dynamo. Wir werden wieder Meister sein!

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge:

Habe gerade eine ganze Schale Vitamine z…

Habe gerade eine ganze Schale Vitamine zu mir genommen. So mit Obst und so. Schäme mich auch schon dafür und werde sämtliche Vitamine, die mich gerade versuchen zu vergiften durch sofortiges Nachlöschen mit Cola wieder vernichten. *prost*

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge:

Also… Wenn die Polizei hier unten an d…

Also… Wenn die Polizei hier unten an der Kreuzung nur so circa jedes zehnte Auto am Durchfahren der Straße hindert und diese auf einen Umweg zwingt, dann finde ich das irgendwie einfach nur merkwürdig. Hat das einen tieferen Sinn, was unsere Steuergelder da machen? Da, jetzt haben sie es schon wieder getan. Ob die da am Ende der Umwegstraße eine Verkehrskontrolle durchführen? Ach, ich steh auf Willkür. ^^

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge:

AOK Nordost befristet Verträge zum Jahre 1923

Merkwürdige Schreiben haben scheinbar derzeit Konjunktur. Den Vogel abgeschossen hat jetzt aber die AOK, die mich mit einem wirklich schockierenden Schreiben überraschte.

Eine Beitragsnachforderung von über 1.400 EUR soll gestundet werden, in Raten zu jeweils 10 EUR / Monat über natürlich dann mehrere Jahre hinweg.

Folgenden Zahlungsplan sah man vor:
– Erste Rate am 15.03.2011 über 10 EUR
– Folgende monatliche Raten vom 15.02.1923 bis 15.03.1923 über ebenfalls jeweils 10 EUR
– Schlussrate am 15.03.1923 über 8,93 EUR.

Der Satz, dass die Vereinbarung befristet ist bis zum 15.03.1923 durfte natürlich auch nicht fehlen.

Also, so allein schon aus Spaß an der Freude hätte ich gar kein Problem damit gehabt, wenn die AOK im März 10 EUR mehr von mir eingezogen hätte. Nachfolgende Mehrzahlungen hätte ich aber rigoros zurückbuchen lassen mit dem Vermerk, dass die Stundungsvereinbarung ja schon 1923 abgelaufen sei. Überhaupt finde ich es merkwürdig, wie man mit Zahlungen in Höhe von 38,93 EUR (die sich nach dem Zahlungsplan ergeben) eine Schuld von über 1.400 EUR abbezahlen soll. Außerdem, wer hatte 1923 schon den Euro und wieviel heutige Euronen wäre wohl eine Schuld von 1.400 1923-Euronen heute wert? Ich geh dann schon mal in die Privatinsolvenz oder so.

Meinen Antrag auf Stundung habe ich übrigens im Juni 2007 gestellt. Soso.

Ein Telefonat klärte dann auf, dass dieses Schreiben überhaupt nicht an mich gerichtet sein sollte. Es gäbe bei mir keinen Beitragsrückstand und solch eine Stundungsvereinbarung müsste auch nicht aktiviert werden.

Armes Schwein, dass jetzt statt meiner Privatinsolvenz wegen der Schuld von 1.400 1923-Euronen anmelden muss. Dabei sind da noch nicht mal Zinsen drauf.

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge:

Warum erst nach Stuttgart fahren oder na…

Warum erst nach Stuttgart fahren oder nach Ägytpen fliegen. Ich hab den Krieg doch direkt vor der Haustür. ^^

http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/raeumung-der-liebigstrasse-14/3711134.html?p3711134=7#image

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-arbeitet-sich-zu-bewohnern-vor-verletzte-bei-krawall/3790954.html

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge: