Dreistigkeit kennt keine Grenzen im Web

Also manchmal muss man sich wirklich wundern, was es so für beschissene Seiten im Netz gibt. Etwas ganz besonders dreistes ist mir heute über den Weg gelaufen. Da schickt sich eine Art Videoplattform an, auf Dummenfang zu gehen und – ob man es glauben will oder nicht – ist damit auch noch erfolgreich.

Konkret geht es um etwas dieser Art:

Was wird uns dort geboten? Naja, eigentlich soll das ein Video sein. Ich bin über Facebook darauf gestoßen. Okay, manchmal lasse ich mich also auch zu einem Clickout verleiten und landete auf dieser Videoseite und wollte nun – wie es nicht anders zu erwarten wäre – das Video sehen. Um das jedoch tun zu können, soll ich aber erst den Facebook-Like-Knopf betätigen.

Ähm, Moment, was genau mag ich jetzt schon an dem Video? Ach ja, gar nichts, also drücke ich auch nicht.

Der darunter stehende Text suggeriert, dass man das Video auch ohne das Betätigen des Facebook-Stalker-Buttons sehen könne. Also drücke ich ein paar Mal auf den Play-Button. Ich mach das auch gerne noch zwei Stunden lang, wird aber auch nichts daran ändern, dass ich dieses dämliche Video nicht sehen werde, weil ohne Stalker-Button geht da gar nix. Arme 13.000 Seelen haben sich so schon verarschen lassen. Hallo, liebe Facebook-Dümmlinge: Nachdenken > Handeln?!

Wenn man bedenkt, dass dieses Video – wie man an Hand des Screenshots schon sehen kann – auch nur ein von YouTube geklauter Inhalt ist, find ich diese Vorgehensweise noch viel dreister als ohnehin schon. Man bietet selbst keinen Mehrwert an, aber will gern „geliked“ werden. Boah, wie schlecht, wirklich. Und wie schlecht all diese dummen Bauern sind, dass sie diese Scheiße auch noch mit machen.

GD Star Rating
loading...

Ähnliche Einträge:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>